Osterurlaub mit Kindern planen

Mit Kindern zu verreisen, kann für viele Eltern eine echte Herausforderung darstellen, denn selten passen die Wünsche der Kinder, was das Urlaubsziel angeht, auch mit den Vorstellungen der Eltern überein. Um einen gemeinsamen Konsens zu finden, ist es immer sehr hilfreich, die Kinder in die Urlaubsplanung mit einzubeziehen und ihre Wünsche auch ernst zu nehmen. Nur auf diese Weise wird es ein entspannter Urlaub für die ganze Familie.

Die See kommt immer gut an

Die meisten Kinder sind gerne am Wasser und ein Osterurlaub an der See wird mit Sicherheit auf breite Zustimmung stoßen. Wem die Nord- und Ostsee über die Osterfeiertage noch zu kalt sind, der sollte an die spanischen oder italienischen Küsten ausweichen. Aber auch Usedom und Borkum haben Ostern ihren ganz besonderen Reiz und die Sonne ist meist schon warm genug, um im Strandkorb zu sitzen und eine erste Sandburg zu bauen. Auch der frische Wind ist perfekt, um mit den Kindern einen Drachen steigen zu lassen und die Ostereier lassen sich wunderbar in den Dünen verstecken.

Hotel oder Ferienwohnung?

Viele Familien stehen bei der Planung des Osterurlaubs vor der Frage: Hotel oder doch lieber eine Ferienwohnung? Beides hat seine Vor- und Nachteile, die genau überlegt sein wollen. Ein Hotel bietet den großen Vorteil, dass sich niemand um die Zubereitung der Mahlzeiten kümmern muss, denn vom Frühstück bis zum Abendessen wird alles fix und fertig serviert. Gegen ein Hotel spricht allerdings, dass ein kleines Hotelzimmer an einem verregneten Tag nicht unbedingt geeignet ist, um sich sinnvoll die Zeit zu vertreiben. Sind die Kinder vielleicht mal ein wenig lauter, dann kann es zudem passieren, dass sich andere Hotelgäste beschweren. Diese Probleme gibt es in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus nicht, dafür muss man sich um den Haushalt selbst kümmern, was vor allem Müttern nicht so gut gefällt.

http://lifestyle-magazin.net/wp-content/uploads/2014/03/osterhasenkorb-2014.jpg

Ferien im Freizeitpark

Ein schönes Ziel für einen Familienurlaub über die Osterfeiertage ist einer der vielen Freizeitparks. Auf diese Weise werden gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, denn der Park bietet alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt, und die meisten großen Freizeitparks haben eigene Feriendörfer oder zumindest ein Hotel. Mit interessanten Angeboten, die den Eintritt in den Park und auch einen Aufenthalt im Hotel miteinander verbinden, kann eine Familie mit Kindern auch noch Geld sparen. Zu Ostern lassen sich die Parks meist ein Programm einfallen, das besonders für kleinere Kinder zugeschnitten ist, und in diesen Ferienprogrammen spielt der Osterhase eine große Rolle.